Where a system needs a guardian its purpose is not clear.

Revealing the kernel

Dem Denkern liegt die Erkenntnis, daß jedes! System dem Versuch, einem (vermeintlichen) Chaos mittels einem angewendeten Regelsatz eine Ordnung zu entlocken, entspringt.

Dem denkern liegt die Erkenntnis zu Grunde, daß jedes! System dem Versuch, einem (vermeintlichen) Chaos, also der Realität, mittels einem angewendeten Regelsatz eine Ordnung, also die Wirklichkeit, zu entlocken, entspringt.

Auf gut baurisch also: Was ist denn das für ein Misthaufen (viele zusammengeworfene Wirklichkeiten)? Wie kann ich mir den zu Nutze machen?

Oder anders – „Oh, Scheiße, mann. Hier wartet Arbeit auf mich.“
Packst Du sie nicht an? Dann bleibt das Nichts nichts.
Packst Du sie an? – Dann wird aus dem Nichts – der Realität – Etwas – Deine Wirklichkeit.
So geht es für Dich weiter:

Du hast eine Frage und dadurch entdeckst Du was… (s.o.)

Und Du fängst an das (vermeintliche) Chaos, die Realität, die Dich umgibt, zu teilen, die erste Teilung, zu definieren, die erste Entscheidung…
Ohne Differenzierung kein Verständnis.

Das bewegst Du, hin und her, mal hierhin, mal dorthin, mal so rum, mal andersrum…
Du schaust, was Du wie ordnen kannst.

Und mit der Zeit stellt sich eine Wiederholung ein, Du machst den gleichen (das was funktioniert) Ordnungs-Prozeß wieder….und wieder… und verfeinerst… und differenzierst so weiter… und wieder… und weiter…

Und mit der wachsenden Zahl an Komponenten und der Vereinfachung und Übersicht halber formalisierst Du einen Regelsatz. Du grenzt ab – das dahin, das dorthin, das nicht…

Die Verbindung der Bewegung und Wiederholung derselben (2, 3) mit dem Regelsatz (4) ist die Schöpfung von etwas Brauchbarem.
Das ist die Entfachung der Wirklichkeit.
Das erschafft das messbare Universum.
Der Beobachter und die Wirklichkeit sind eins. Verbunden.
Auf der Suche nach der Antwort wächst, das Universum, aus der ursprünglichen Frage kreiert, weitet sich aus, alles entfaltet sich.

Bis diese Frage eine Antwort gefunden hat. Diese Antwort wird zu einer Essenz, einem neuen Kern, Gedicht durch die Einspulung der Wirklichkeit.
Das Universum, die Wirklichkeit kollabiert, faltet sich wieder zusammen, wird eingewickelt.

Diesen Kern, dieses Potential – Alles Mögliche, noch nichts Wirkliches – zu schützen, dafür wird es in ein Nest gebettet und ein Deckel darauf getan.

Im Nest wird es geschaukelt, denn in der Bewegung löst die Natur den Ordnungsauftrag. Und die Saat, der Kern wird energetisch aufgeladen, aufgeschwungen.

Wenn der Reife-Zeitpunkt erreicht ist, ent-wickelt sich, das was als Potenzial angelegt worden war.
Aus Allem Möglichen, nichts Wirkliches, wird wieder Nicht alles Mögliche, aber eine Wirklichkeit, etwas materielles (messbares Universum).

Und – in der Potenz wiederholt sich das ganze Spiel in einer genaueren Auflösung.